Textualis

 

 

 

 

 

 

 

Auch Textualis oder gotische Buchschrift. Die stufenweise aus der runden karolingischen Minuskel entstandene Textur weist ein Höchstmaß an Brechungen auf und ist daher sehr dekorativ, aber besonders schwer lesbar. In der Gotik hauptsächlich für Lithurgica verwendet, daher auch heute eher für sakrale Inhalte beliebt, streng, feierlich, würdevoll.