Kalamus, Federkiel und Stahlfeder - Kalligraphie im Weltmuseum Wien

 

 

 

Jahrtausende lang wurden auf der ganzen Welt zusätzlich zur mündlichen Tradierung von Hand Aufzeichnungen gemacht. Diverse Schreibtechniken, die an die jeweiligen Schriftzeichen und vorhandenen Materialien abgestimmt wurden, entstanden. In Europa kamen nach dem Schilfrohr für viele Jahrhunderte Vogelkiele auf Pergament, später auf Papier und schließlich Stahlfedern zum Einsatz.

In diesem Kurzworkshop kann das Breitfederprinzip mit historischen und modernen Schreibgeräten ausprobiert, geübt und auf ein kleines Produkt angewandt werden.

 

Termin

Freitag, 6. Juli 2018

 

Ort

Weltmuseum Wien (ehemals Museum für Völkerkunde),  
Heldenplatz, 1010 Wien.
Treffpunkt im Forum des Museums

 

Anmeldung unter +43 1534 30-5150 oder            
kulturvermittlung@weltmuseumwien.at

 

Kosten

Musemseintritt (€12,- bzw. red. €9,-) + €35,-